Die Do Khyi an der unteren Saar

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

 

 

Die Seite entstand nachdem der erste Do Khyi / Tibetan Mastiff, Marco Polos King of Tibet Arunja Yarlung Quamdo (genannt Liese Lisbeth) in unser Haus einzog. Wir hatten auf einigen Internetseiten über die Besonderheiten dieser Rasse nachgelesen und im "Stillen" gedacht - so anders können die nicht sein, schließlich sind es ja auch Hunde. Doch weit gefehlt. Es ist wirklich eine besondere Rasse.

Aufgrund der kontroversen Diskussionen im Internet entstand im Jahr 2005 Quamdos Do Khyi Database, die allen Interessenten, Käufern wie Züchtern aber auch Besitzern, Klarheit über die Herkunft ihrer Hunde geben kann und soll.

Die meisten Do Khyi / Tibetan Mastiff-Halter kommen mit einem Do Khyi nicht aus. Dies fiel uns auf und auch uns ging es so. Im Frühjahr 2006 gesellte sich Marco Polos King of Tibet Dangmo Gomba (genannt Rote Zora) zu uns. Doch damit nicht genug. Im gleichen Sommer kam dann der Mann ins Haus Marco Polos King of Tibet Jigme Dorje (genannt Gnubi Pavarotti). Endlich hatten die Männer des Hauses Verstärkung bekommen.

Unsere Geschichten können Sie von nun ab in unserem Tagebuch nachlesen.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spass beim Lesen unserer Seiten.