Tagebuch von Liese, Zora und Gnubi - Kapitel IV

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

Beitragsseiten
Tagebuch von Liese, Zora und Gnubi
Kapitel I
Kapitel II
Kapitel III
Kapitel IV
Kapitel V
Kapitel VI
Kapitel VII
Kapitel VIII
Kapitel IX
Kapitel X
Alle Seiten

Kapitel IV

Da ereichte uns ein Anruf unserer Züchterin, ob wir nicht noch einen Do Khyi nehmen könnten. Der Hund sei derzeit in einer Notsituation und sie selbst könnte den Rüden nicht nehmen. Er wäre schwarz und 9 Monate alt und ein ganz Lieber. Nach kurzem Familienrat wurde natürlich beschlossen, dass Gnubi, so heißt er, zu uns kommen kann. Unsere anfänglichen Bedenken, einen Hund der schon "so alt" war hatten wir noch nicht gehabt, zerschlugen sich sehr schnell. So zog Gnubi Anfang August 2006 bei uns ein. Er fügte sich absolut problemlos in das Rudel ein und wurde sehr schnell, aufgrund seiner besonderen Art, Papas ganz besonderer Liebling.

 

Do Khyi Gnubi ist eingetroffen Do Khyi Gnubi und Zora tuchteln

Und kurz darauf ging es mit dem Wohnwagen und allen 4 auf große Urlaubstour; ans ganz große Wasser.

Do khyi als moderne Nomaden 3 Do Khyi im Wohnwagen

Unsere Do Khyi am Meer Unsere Do Khyi im Meer

3 Do Khyi und Asta im Urlaub 3 Do Khyi und Asta als nächtliche Begleitung