Tagebuch Teil II - Kapitel XVIII

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

Beitragsseiten
Tagebuch Teil II
Kapitel XII
Kapitel XIII
Kapitel XIV
Kapitel XV
Kapitel XVI
Kapitel XVII
Kapitel XVIII
Alle Seiten

 

 

Hallo zusammen.

Das neue Jahr begann, wie das Alte aufgehört hat; mit Eis und Schnee. Das gefiel unseren drei besonders gut.

 

 

Do Khyi Gnubi meint:

3 Do Khyi von der Saar bei wilder Jagd im Schnee

 

Bald war dies auch alles vorbei und der Schnee verschwunden. So konnte man sich nun anderen Dingen widmen; wie zum Beispiel dem Fernsehen.
Da der Do Khyi ein äußerst "augenorientierter Hund" ist, ist es nicht verwunderlich, dass sie auch das Fernsehen oft verfolgen. Insbesondere Tiersendungen gehören zu den Favoriten.

Do Khyi bewundern die Sendung

Wie zum Beisspiel Dr. Wolfs Hundewelt.
Zudem werden die allseits bekannten "Hundeflüsterer" wie unten zu sehen

Do Khyi Zora schaut interessiert dem Hundeflüsterer Martin Rütter zu

ebenfalls sehr kritisch unter die Lupe genommen. " Erzähl du nur", denkt sich Zora; ob das was du da alles erzählst auch bei uns so funktioniert, wage ich zu bezweifeln.

Im Mai konnten wir dann endlich wieder unserer eigentlichen Aufgabe nachgehen und unsere "Herde" beschützen

Unsere drei Do Khyi bei der Arbeit

Leider ist es nur noch unser mittlerweile schon 32 jährige Schimmel Rubin. Sein Kumpel Kolja hat uns im Frühjahr im Alter von 28 Jahren verlassen müssen.

 

Unsere drei Do Khyi bei der Arbeit 1

An uns kommt niemand vorbei.